Information ausblenden

Jetzt kostenlos registrieren

Registriere dich jetzt um alle Funktionen des Forums zu benutzen. Schon registriert? Dann log dich hier ein -> Login. Andernfalls bitte registriere dich jetzt um aktiv im Forum teilzunehmen Hier klicken

Kater pinkelt aus Protest(?)

Dieses Thema im Forum "Erziehung und Verhalten" wurde erstellt von berliner100, 21. Dezember 2008.

  1. berliner100

    berliner100 Neues Mitglied

    Erst mal Hallo an alle (bin neu hier) und hoffe das ihr mir und ich euch in der nächsten Zeit ein wenig helfen kann ;)


    Und nun zu meinem ernsten Problem.

    Wir haben uns vor gut 4 Monaten einen Kater geholt, der jedoch sehr schwierig war(anscheinend gelangweilt) dann haben wir uns vor nem Monat ein zweiten Kater geholt und seit dem geht es den beiden sehr gut.

    Nun haben wir seit ca ner Woche mit dem neuen Kater (12 Wochen) ein Problem.

    Er war bisher immer stubenrein und fängt nun an einfach auf bestimmte Gegenstände zu pinkeln.

    Am beliebtesten sind: Decken, neben dem Napf und Plastiktüten. Das tut jedoch fast nur wenn wir dabei zuschauen und auch nich so viel also er pinkelt vllt. 5 sekunden lang oder sowas.

    Angefangen hatte es damit, das er immer neben das Klo gepinkelt hat das hat aufgehört und nun pinkelt er meist in die Küche.


    Wisst ihr vielleicht an was das liegen kann (dazu muss ich sagen ist er seeehr schüchtern)

    Will er Aufmerksamkeit?
    Fehlt ihm was?
    Makiert er jetzt schon?
    Und wie kann man dieses Problem lösen?


    Über eine Antwort würde ich mich seeeeeeeeeehr freuen.

    Liebe Grüße und schon einmal Frohes Fest

    Berliner100 :D
     
  2. Galena

    Galena Routinier

    Laßt von einem Tierarzt erst einmal abklären, ob hier kein Blasen oder Nierenproblem bei eurem Kater vorliegt.

    Bekommt er viel Trockenfutter?
     
  3. berliner100

    berliner100 Neues Mitglied

    Also sie bekommen zusammen am tag ca 65g wobei der betroffene Kater weit mehr als die hälfte frisst und der andere kaum was .

    wieso ist das ein grund ?
     
  4. Galena

    Galena Routinier

    Trokenfutter mit hohem Rohascheanteil von über 7.5% kann bei manchen Katern zu Blasen bzw. Nierenproblemen führen und so etwas sollte vom Tierarzt abgeklärt werden. Sonst hätte ich wohl nicht gefragt.

    Blasen und Nierenprobleme können natürlich auch andere Ursachen haben.
    Es muß hier nicht unbedingt ein Protestpinkel vorliegen und körperliche Probleme sollten vorab ausgeschlossen werden können und das geht nicht per Ferndiagnose,sondern nur über einen Tierarzt.
     
  5. berliner100

    berliner100 Neues Mitglied

    Ok vielen dank aber ich werde mit ihm zum Tierarzt gehen aber bin mir eher sicher das es was anderes ist.
     
  6. Schnuffeline

    Schnuffeline hat alle Buchstaben auf einer Taste

    Hallo berliner100,

    auch ich würde Dir raten den Kleinen erstmal vom TA durchchecken zu lassen. In wenigen Fällen ist es wirklich Protestpinkeln.

    Wenn der nichts feststellt, könnte ich mir vorstellen, das ihm vielleicht die Streusorte nicht behagt. Ihr berichtetet ja, das er anfangs neben das Klo gepieselt hat. Wieviel Klos habt ihr? Ihr solltet wenigstens 2 haben, besser 3.

    Stellt mal in der Wohnung viele kleine Pappkartons auf und füllt es, wenn möglich, mit verschiedenem Streu. Es kann an der Sorte liegen, kann daran liegen, das ihm die Klos zu wenig sind, oder er ein Blasen-, Nierenproblem hat. Da können die vielen kleinen Klos in jeder Hinsicht helfen. Wenn er gesundheitliche Probleme hat und er es nicht so lange halten kann, hat er immer gleich was parat.
    Wenn ihm die Sorte nicht behagt, merkt ihr es daran, wenn er dann ein Klo bevorzugt.


    Ich würde nun auch auf Trockenfutter verzichten und eher nass geben.

    Bitte gebt doch mal Rückmeldung, ob es sich gebessert hat!
    Wir drücken die Daumen, dass es bald besser wird. :wink:
     
  7. berliner100

    berliner100 Neues Mitglied

    vielen dank für die tipps
     
  8. Maggy2008

    Maggy2008 Rookie

    hi, also protest pinkeln ist oft der fall, aber wie schon erwähnt kann es auch eine blasenentzündung sein...ich würde als erstes den urin daraufhin untersuchen lassen....am besten den urin vom boden mit einer pipette oder spritze aufziehen und gleich mit zum tierarzt nehmen, denn oftmals bekommt ein tierarzt keinen urin direkt aus der blase, da sie manchmal leer ist, es gibt zwar mittel und wege trotzdem an urin zu kommen, aber ist natürlich auch immer mit stress für die katze verbunden.

    auch drauf zu achen ist: immer ein klo mehr als katzen im haus sind. das klo nie neben die futterstelle stellen!!! (wir essen ja auch nicht auf dem klo), weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber manche leute haben echt das klo neben dem napf zu stehen...

    wenn er immer an der gleichen stelle hin pinkelt, kann man dort auch etwas tabassco hin treufeln, das riecht für die katze unangenehm und in der regel machen sie dann dort auch nicht mehr hin...(auch wenn er immer an die gleiche stelle geht, könnte es vllt auch eher protest pinkeln sein, weil das mit dem hinsetzen vor dem besitzer kommt dem protest pinkeln auch sehr nahe)

    falls bei der untersuchung beim tierarzt nix bei raus kommen sollte, ist es wirklich protest pinkeln, dann kann ich den feliway zerstäuber empfehlen (gibt es beim tierarzt). ich bin nämlich tierarzthelferin ;) die leute die es bisher benutzt haben, haben immer sehr positziv davon gesprochen.
    der feliway zerstäuber sieht aus wie ein duftzerstäuber und funktioniert auch so. man steckt ihn in die steckdose und dann wird in der wohnung ein besonderer duft verteilt (den wir nicht richen können, nur die katzen).
    der stoff der da drin ist, besteht aus den fehormonen der katze. wenn sie das richen dann fühlen sie sich in der regel wohl...

    kurz zur erklärung: katzen haben durftdrüsen an den schnurrhaaren. wenn sie sich wohl fühlen, reiben sie ja auch immer den kopf an gegenstände oder auch an uns :) und dadurch geben sie dann auch diese fehormone ab ;)

    ursachen kann zb sein: wie gesagt zu wenig klos, möbel in der wohnung umgestellt?, neu gestrichen?, nichtleiden der anderen katze oder sonstige veränderungen...(es können oftmals wirklich sehr kleine veränderungen bei sensiblen katzen protest auslösen).

    ich hoffe das es mit dem pinkeln bald geregelt ist. es kommt leider in sehr vielen haushalten vor und ist wirklich desöffteren protestpinkeln (öffter als man vllt denkt)

    liebe grüße
     
  9. Pizzi

    Pizzi Rookie

    Du bist nicht allein

    Ich kenn dein Problem sehr gut, ich hab das Gleiche.
    Mir ist Anfang November ein junger Kater zugelaufen. Er war mehr tod als lebendig und meine Tierärztin wusste nicht, ob sie ihn durch bringt. Mal von den Flöhen und Ohrmilben abgesehen, hatte er sich nen ziemlich schlimmen Virus eingefangen, gegen den er durch sein starkes Untergewicht, allein keine Chance gehabt hätte.
    Er war eine Woche statoinär in Behandlung und danach hab ich ihn gesund gepflegt.

    Jetzt zum Thema: Sowohl bei der Tierärztin als auch bei mir daheim ist er von Anfang an und von allein auf's Katzenklo gegangen. Etwa drei Wochen nach seinem Einzug bei uns, fing er plötzlich und (zumindest für uns) völlig Grundlos an, herum zu pinkeln. :evil: Ich habe ihn dann kastrieren lassen, was es nicht wirklich besser machte. Also habe ich nochmals mit meiner Tierärztin gesprochen und sie hat ihn nochmals untersucht und getestet und ein organischer Grund ist auszuschließen.
    Sie geht von einem Verhaltensproblem aus und ich probiere jetzt alles aus, um das in den Griff zu bekommen.

    Dazu kommt noch, das ich ein Kind erwarte und es da schon aus hygienischen Gründen nicht geht, dass er "wild" pinkelt und wir ständig hinter ihm her putzen müssen. Denn ich möchte ihn nicht weggeben müssen.

    Ich bin auch dankbar für jeden Tip.
     
  10. Maggy2008

    Maggy2008 Rookie

    hi pizzi

    manche katzen sind ziemlich sensibel und merken sogar wenn das frauchen schwanger ist, das könnte zb eine ursache sein...
    eine andere ursache könnte auch sein, wenn er dir zugelaufen ist, das er vielleicht lieber draußen ist, weil er das ja schon kennt...ich hatte auch mal einen kater der von draußen kam. die ersten 3 monate ging es gut und dann hat er mir auch in die wohnung gemacht...hab alles versucht, musste ihn dann weg geben, weil ich nicht bdie möglichkeit hatte ihn raus zu lassen (hatte im 3ten stock gewohnt). als er raus gehen konnte hat er damit aufgehört...
    hast du denn die möglichkeit den kater raus zu lassen / freigang zu geben?

    lg
     
  11. Pizzi

    Pizzi Rookie

    Hallo Maggi,

    an diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht. Ich habe zwar vom Wohnort her durchaus die Möglichkeit ihn raus zu lassen, aber leider ist er gesundheitlich noch nicht so weit. Sein Tränen- Nasen- Kanal ist vereitert und er bekommt noch Antibiotika. Außerdem ist seine Impfung noch nicht komplett. Da ist mir das Risiko, das er wieder richtig krank werden könnte, noch zu hoch. Er hat immerhin über zwei Monate Intensivtherapie hinter sich, das er überhaupt wieder einigermaßen gesund geworden ist. Aber sobald seine Impfungen komplett sind und es wieder etwas wärmer ist, werde ich sehen, dass er raus gehen kann, wenn er möchte.
    Ich werde jedenfalls alles versuchen, vor allem, weil ich ihn nicht aufgeben will!
     
  12. Maggy2008

    Maggy2008 Rookie

    Hi Pizzi

    ja also die impfung sollte er schon haben, dann müsstest du vllt warten bis die grundimunisierung abgeschlossen ist und er einen impfschutz hat. solange muss man es dann eben leider gottes aushalten :(
    und das mit den tränen - nasen - kanal ist auch so eine sache...wenn er von draußen kommt und davor nicht geimpft war, kann es durchaus sein das er katzenschnupfen hatte (ist sehr wahrscheinlich). je nach dem katzenschnupfen virus und wie er es weggesteckt hat, könnte es auch sein das er es chronisch behält, d.h. das er vllt immer mal wieder niest, eine tränenede nase oder tränende augen hat...dagegen kann man leider nicht viel machen, außer wenn es halt ganz schlimm ist mit eiter etc mit antibiotika behandeln, wie du es ja schon machst. ;)
    was auch eine gute idee ist, wenn die katze es häufiger hat, ihn mal mit einem imunpräperat zu behandeln, es gibt eins was da ganz gut hilft, ist aber leider auch nicht so günstig....falls dir auffällt das der schnupfen häufiger bei ihm ausbricht, dann könntest du bei deinem tierarzt mal danach fragen (heißt: zylexis)
    das präperat muss dreimal gespritzt werden (in bestimmten abständen, ich glaube einmal die woche, bin mir jetzt aber nicht so sicher, müsste ich mal in der praxis in den beipackzettel nachsehen oder du fragst halt einfach mal beim tierarzt, falls du es anwenden möchtest).
    das gibt man aber erst wenn sie den schnupfen wieder weitestgehend überstanden haben.

    liebe grüße
     
  13. Pizzi

    Pizzi Rookie

    Hallo Maggy,

    danke für deine Ratschläge. Die Sache mit der Immuntherapie hat mir meine Tierärztin auch schon vorgeschlagen. Also die erste Spritze der Grundimmuniesierung hat er ganz gut weg gesteckt. War noch etwas schlapp, aber am nächsten Tag war er schon wieder der Alte. :wink:
    Außerdem ist er geröngt worden, um seiner Entzündung auf den Grund zu gehen. Der Entzündungsherd liegt wohl in einem Hohlraum über dem Oberkiefer und wird wohl kronisch bleiben, wie du schon sagst. Aber er ist noch jung (ca. 9 Monate) und wenn ich weiß, dass es ihm soweit gut geht, kann ich damit leben, dass ihm ab und an die Nase läuft.
    Aber wenn seine Immunisierung abgeschlossen ist und es nicht besser werden sollte, werde ich diese Immuntherapie mal versuchen. Ich habe inzwischen über 300,-€ für Gino ausgegeben, da kommt es dann darauf auch nicht mehr an. :!:
    Ich hatte schon mal eine Katze mit chronischem Katzenschnupfen und sie ist auch (geschätzte) 13 Jahre alt geworden.
     
  14. grumpy cat owner

    grumpy cat owner Greenhorn

    Hi,
    also wir dachten auch erst ans Protestpinkeln, zunächst hat der Arzt einen Duftspray mit Katzenpheromonen verschrieben, damit sie nicht mehr das Verlangen hat ihr Revier zu markieren. Wenn Kinder zu besuch sind oder waren, wird es schlimmer. Aber als es nicht gewirkt hatte, haben wir das Trockenfutter abgesetzt und es wurde besser. Ihre Reaktion auf fremde Kinder blieb aber gleich...
     
  15. MagicErna

    MagicErna Neues Mitglied

    Gibt es mittlerweile schon etwas neues in dem Fall. Ein bekannte von mir hat das gleiche Problem. Würde mich mal interessieren.
     
  16. JessiHamsterbacke

    JessiHamsterbacke Greenhorn

    Diese Katzenpheromone hab ich auch gekauft. Sauteuer und bringen Null. Das ist echt ein Reinfall. Ich habe jetzt vor die beliebten stellen richtig intensiv zu reinigen. Habe gehört dass sie der Uringeruch quasi magisch immer wieder an die gleichen Stellen zurückzieht zum pieseln. Mal sehen ob das was bringt?
     
  17. lüsä

    lüsä Greenhorn

    Was sind das denn für Pheromone? Feliway? Gefühlt klappt das bei uns eigentlich ganz gut. Sie sind wesentlich entspannter mit dem Zeug. Und wenn es alle ist, merkt man das ein paar Tage später an ihrem Verhalten.
     
Überprüfung:
Die reCAPTCHA-Überprüfung lädt. Bitte aktualisiere diese Seite, wenn der Inhalt nicht geladen wird.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen