Information ausblenden

Jetzt kostenlos registrieren

Registriere dich jetzt um alle Funktionen des Forums zu benutzen. Schon registriert? Dann log dich hier ein -> Login. Andernfalls bitte registriere dich jetzt um aktiv im Forum teilzunehmen Hier klicken

Empfehlenswertes Hundenassfutter?!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit & Medizin, Ernährung und Pflege" wurde erstellt von Zora3105, 7. Oktober 2011.

  1. Zora3105

    Zora3105 Greenhorn

    Hallöchen,

    also mein Freund und ich haben bereits 2 Katzen und würden uns gerne auch noch einen Hund aus dem Tierheim holen. Bei Katzen kennen wir uns ernährungstechnisch schon recht gut aus und wir wissen, worauf man achten sollte. Allerdings habe ich jetzt bei Fressnapf und auch im Internet einige Futtersorten mal angeschaut... und irgendwie nichts Gutes gefunden?! Trockenfutter möchte ich nicht füttern. Gibt es überhaupt Nassfutter ohne Zucker und Getreide? Am liebsten wäre mir ein Futter mit viel Fleisch und Gemüse.

    Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen? :(

    Lieben Gruß und danke schonmal!
     
  2. Ryoko

    Ryoko 24/7-Poster

    Huhu :)
    Toll, dass ihr einem Tierheimhund eine Chance geben wollt! Das ist wirklich klasse.
    Es gibt tatsächlich nur ganz wenige Hundefutter, die man füttern kann und die sind allesamt sehr teuer.
    Das Problem ist, dass Futter nicht nur kein Getreide, keine tierischen Nebenerzeugnisse etc. enthalten darf, sondern auch, dass das normale Fleisch im Hundefutter nur Abfall ist, wenn der Hersteller nicht fürs Gegenteil garantiert.
    Nach langem Suchen habe ich endlich ein Futter gefunden, wo das der Fall ist und das auch bezahlbar ist:

    http://www.futterplatz.de/search.php?se ... allofmanu=

    Mac's Dog. Garantiert dafür, dass die Schlachttiere nur aus Deutschland kommen, das nur Produkte für den menschlichen Verzehr verarbeitet werden, etc. Mein Hund verträgt es sehr gut. Kann ich also nur weiterempfehlen! Ich bestelle es auch dort.

    Gibt es in 400 Gramm und auch in 800 Gramm und dank des Sparpaketes (das ist dauerhaft dort) ist es auch bezahlbar :)

    Liebe Grüße
     
  3. Zora3105

    Zora3105 Greenhorn

    Hallo Ryko,

    jaaaa wir waren eigentlich nur zum Tag der offnen Tür im Tierheim und haben uns sofort in einen Labradormischling verliebt :) ! Da wir so oder so irgendwann einen Hund haben wollten und das zeitlich gut managen können, da wir beide von zu Hause aus viel arbeiten, dachten wir, wir ziehen es vor und schenken ihm gleich ein neues zu Hause :)!

    Ach super, das Macs kenne ich auch vom Katzenfutter. Da ist das ja auch klasse. Wusste garnicht, dass die auch Hundefutter haben. Herrmanns ist ja eigentlich für hochwertiges Futter und Fleisch bekannt. Aber stimmt, die Preise sind schon wirklich extrem hoch. Bin noch am überlegen, ob ich evt. irgendwann auf Barf umstelle. Meine Katzen werden auch zu 50 % gebarft und seit dem sind sie noch viel agiler geworden und sehen besser aus. Macht schon einen Unterschied, ob hochwertiges NaFu oder Barf. Hätte ich nicht gedacht. Aber bei Hunden kenne ich mich halt noch nicht so aus. Daher erstmal auf Nummer Sicher gehen und langsam in die Materie einlesen :D!.

    LG und danke nochmal :)
     
  4. Ryoko

    Ryoko 24/7-Poster

    Na, so soll es doch sein - das freut mich sehr für den Süßen :)

    Macs wird hier auch sehr gern gefressen. Von Barf halte ich jetzt nichts, aber das muss jeder für sich entscheiden - wenn man Nassfutter oder teilweise Nassfutter füttern will, ist Mac's jedenfalls klasse :) Und von seiner Marke auchn och am bezahlbarsten. Ist das vom gleichen Hersteller wie Hermanns? Wusste ich gar nicht.

    (Schau mal nach deinen PNs ;))
     
  5. *Mischling*

    *Mischling* Routinier

    Hi,

    Ich finde es auch toll, dass ihr euch für einen TH-Hund entschieden habt :D. Ebenfalls toll finde ich, dass ihr euch vorher richtig informiert ;).

    Von Trockenfutter halte ich auch nicht viel, allerdings würde ich mich auf Dosenfleisch als Vollnahrung nicht unbedingt verlassen, auch wenn dieses wirklich gut ist. Ich würde Obst- und Gemüseflocken beigeben, Lunderland z.B. hat einen guten Flockenmix, der aber meines Wissens nur übers Internet erhältlich ist.

    Dass du dich fürs Barfen interessierst finde ich auch toll. Ich selbst barfe und bin sehr zufrieden damit, mein Hund natürlich auch. Als Einsteigerbuch für den Hund kann ich dir da "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth empfehlen, es ist mit rund 25 Euro nicht ganz billig, dafür steht wirklich alles drin, von was braucht mein Hund, über Krankheiten, Futterpläne, usw.. Eine Liste aller Fleisch-, Obst-, Gemüse- und Beilagensorten findest du darin auch, dann kann man mal schnell nachschlagen, was man nun füttern darf/soll und was nicht. Nur manchmal hat man beim Lesen das Gefühl, die Frau hält einen für doof.^^ Du kannst dich ja mal ein bisschen einlesen und es dir überlegen.

    Liebe Grüße
     
  6. Martin Müller

    Martin Müller Neues Mitglied

    [EDIT durch Moderation: Der Beitrag wird gelöscht, da der User mehrere Werbebeiträge im Forum verteilt. Verdacht auf Werbeaccount]
     
  7. Strassenköterin

    Strassenköterin Foren-Legende

    Z.Zt. gibt es dort das Angebot: Sparpack! MAC's Dog Kalb, Ente & Kartoffeln 6 x 800 g =10,99 zuzüglich Versand
    2,29 € pro 1 kg

    Gibt es auch in anderen Geschmacksrichtungen und in 400g-Abpackung, ebenfalls als Sparpack.

    Das ist billiger als Real nature, welches ich füttere.
    So, nun genug der Werbung, die hier eigentlich verboten ist. :roll:

    LG Strassenköterin
     
  8. David78

    David78 Greenhorn

    Kann der Fall eintreten, dass ein Hund diese Art Futter komplett ablehnt?
     
  9. Strassenköterin

    Strassenköterin Foren-Legende

    Hallo David, welches Futter meinst du, welches Hunde eventuell ablehnen würden?
    Wenn man einen Hund hat, dann merkt man relativ schnell, welches Futter die Tiere mögen und welches nicht und welches ihnen bekommt.

    Wir haben gerade wieder das Futter umgestellt und sind mit "Dinner for dogs" so richtig zufrieden.
    Wenn ich auf der Verpackung lese, dass das Futter für den menschlichen Verzehr geeignet ist, dann hat man wohl nichts falsch gemacht.

    Aber es ist hochpreisig. Auch Hundefutter muss finanzierbar bleiben.

    LG Strassenköterin
     
  10. Ryoko

    Ryoko 24/7-Poster

    Normalerweise wird hochwertiges Futter von Hunden nicht abgelehnt. Wenn Hunde Futter ablehnen, ist es in vielen Fällen ohnehin kein Problem des Futters, sondern der Beziehung von Mensch Hund (bspw. fressen viele Hunde schlecht, die zu wenig Disziplin und Auslastung erfahren). Auch ist es häufiger so, dass Hunde, die lange sehr minderwertiges Futter gefressen haben, anfangs eher ablehnend auf hochwertiges Futter reagieren. Das liegt an den Geschmacksverstärkern und Lockmitteln im Billigfutter. Wenn man durchhält, ist das aber meist rasch überstanden.

    Meine beiden Hunde, der Hund meiner Eltern und der unserer Bekannten wurde auf meinen Rat hin auf Mac's umgestellt, alle haben das Futter sofort und sehr gierig angenommen :)
     
  11. Leo88

    Leo88 Neues Mitglied

    Hallo,
    ich bin vor ein paar Tagen auf diese Seite gestoßen:
    http://www.hundefutter-infos.de/
    ...., ich weiß nicht genau, was ich davon halten soll.... Richtige Informationen sehen anders aus ;-)
     
  12. Demasoni

    Demasoni Greenhorn

    Das kann ich bestätigen:
    Habe auch ein wenig im Netz gesucht, da wir außer Fischfutter ja auch noch Futter für unseren kleinen Jack Russell brauchen. Hier kann man z.B. auch Hundefutter bestellen: http://www.meinestrolche.de/hundefutter/ Finde die Auswahl der Marken schon recht groß, nur kenne ich nicht wirklich viele davon. Womit wir gute Erfahrungen gemacht haben, ist aber das Nassfutter der Marke Landfleisch.
     
  13. Strassenköterin

    Strassenköterin Foren-Legende

    Ich kann nicht bestätigen, dass meine Strolchge das hochwertige Dinner for dogs Futter ablehnten, nachdem ich umgestellt habe.
    Da dieses Futter auch für den menschlichen Verzehr geeignet ist, kann man wohl nichts falsch machen.

    Werbung für Futter will ich hier nicht machen. Aber ENDLICH geht es meinen Yorkies besser.

    LG Strassenköterin
     
  14. Pauline&Lucas

    Pauline&Lucas Foren-Löwe

    Meine Bekommen Hauptsächlich nur Trockenfutter da es gut ist für die Zähne.
    Wenn sie mal Naßfutter bekommen dan Mische ich immer Trockenfutter unter das Naßfutter
     
  15. Ryoko

    Ryoko 24/7-Poster

    Das Trockenfutter gut für die Zähne ist, ist ein falscher Aberglaube, den manche Futtermittelhersteller leider noch verbreiten. Im Gegenteil - getreidehaltiges Trockenfutter verursacht Karies, da das Getreide in Zucker umgewandelt wird, zudem ist Trockenfutter als alleinfuttermittel nicht geeignet, denn es entzieht dem Körper viel zu viel Wasser und kann auf Dauer schnell Krankheiten verursachen. Trockenfutter ist hochgradig chemisch behandelt und sollte, wenn überhaupt, nur einen kleinen Teil der Nahrung ausmachen.

    Trocken- und Nassfutter sollte zudem nie gemischt werden. Beides hat völlig unterschiedliche Verdauungszeiten, Trockenfutter gast auf und braucht sehr lange, um zersetzt zu werden, Nassfutter geht hingegen schnell durch den Magen und Darm. Daher entwickelt sich daraus ein extrem schwer zu verdauender Klumpen, wenn man es zusammen mischt und liegt sehr schwer im Magen. Bei großen Rassen kann das im schlimmsten Fall eine Magendrehung sehr begünstigen.

    Nur minderwertiges Futter schadet den Zähnen durch die Streckmittel und Zusatzstoffe (Bratenfett, Zucker, Getreide). Wölfe fressen zu knapp 70 % Fleisch - demnach verursacht ein hochwertiges Nassfutter keinen Karies, nur minderwertiges Futter tut das. Und da dann sowohl trocken als auch nass.
     
  16. Schnattchen

    Schnattchen hat alle Buchstaben auf einer Taste

    ich kann mich Ryoko nur anschließen!!
    Mit dem Trofu würde ich vorsichtig sein.........
    Es gibt inzwischen ne Menge Lektüre, zur Info und ich schwöre immer noch auf Naturnahe Ernährung.
    Ja, ich bin da auch nicht super konsequent!!
    Also, mache ich das best mögliche draraus und lasse allerdings das Trofu weg!!
    Aber Ernährungstechnisch finde ich es am Besten, unverändertes Futter zu geben.

    Schnurrige Grüße
     
  17. Strassenköterin

    Strassenköterin Foren-Legende

    Ich kann Ryokos Meinung nur bestätigen.
    Bessi-Ly ist fast 12 Jahre alt, bekommt fast ausschließlich Nassfutter bester Qualität.

    Sie hat bisher 1 Zahn extrahiert bekommen.

    Ihr Gebiß sieht aus wie der eines jungen Hundes.Ihr Bruder, der aber nicht bei uns lebt, bekommt ausschließlich Trockenfutter und hat nur noch einen Zahn!!!

    LG Strassenköterin
     
  18. Demasoni

    Demasoni Greenhorn

    Wenn ihr euren Hunden was richtig gutes tun wollt, dann besorgt ihnen BARF-Futter. Ist natürlich auch eine Gewöhnungssache, entspricht aber der natürlichsten Futtervariante. :wink:
     
  19. Katzenwelpe

    Katzenwelpe Greenhorn

    Ich weiß der Beitrag ist schon etwas älter, aber ich habe mich hier her verirrt weil ich selber auf der Suche nach Infos diesbezüglich war. Ich bin dann auf das hier gestoßen und wollte das einfach mit euch teilen. Ist wirkich hilfreich.
     
Überprüfung:
Die reCAPTCHA-Überprüfung lädt. Bitte aktualisiere diese Seite, wenn der Inhalt nicht geladen wird.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen